Neues GCMS-TQ8030 Triple-Quadrupol-MS

A-D-12014 
29. Mai 2012 
 
Neues GCMS-TQ8030 Triple-Quadrupol-MS
 
Ultra-schnelle Analyse, höchstempfindlich, höchst präzise Eigenschaften, die sich Chemiker wünschen / 
Höchste Empfindlichkeit in seiner Klasse / 
Eco-Modus reduziert den Stromverbrauch um 26 Prozent 
 
Shimadzu, weltweit eines der führenden Unternehmen in der instrumentellen Analytik, hat auf dem 36. Internationalen Symposium der Kapillar-Chromatographie (ISCC) in Riva del Garda, Italien, das neue GCMS-TQ8030 Triple-Quadrupol-Massenspektrometer vorgestellt. Das System erfüllt die heutigen Anforderungen an Geschwindigkeit, Genauigkeit und Bedienkomfort - Geräteeigenschaften, wie sie sich Wissenschaftler wünschen. Sie müssen eine stetig wachsende Zahl potenziell umweltschädlicher Substanzen schnell und genau messen und brauchen dazu eine effiziente Probenvorbereitung, die Wechselwirkungen mit komplexen Matrices reduziert. 
 
Höchste Empfindlichkeit seiner Klasse 
Dank der hoch effizienten, von Shimadzu entwickelten Ionenquelle erreicht das GCMS-TQ8030 die höchste Empfindlichkeit in seiner Klasse - für Multi-Reaction-Monitoring (MRM) mit einem GC/MS/MS-System sowie für Scan- und SIM-Messungen mit einem GC/MS-Gerät. Die hohe Empfindlichkeit des Triple-Quadrupols ermöglicht zahlreiche Messverfahren einzusetzen, u.a. MRM, Scan, kombinierter Scan/MRM und Neutral Loss Scan.
 
Die UFsweeper®-Technologie von Shimadzu minimiert die Länge der Kollisionszelle und bietet gleichzeitig eine hohe CID-Effizienz und eine große Ionentransportgeschwindigkeit. UFsweeper beschleunigt Ionen außerhalb der Kollisionszelle durch Anlegen eines 
Pseudo-Oberflächenpotenzials, das jeglichen Verlust an Signalintensität oder einen Cross-Talk verhindert, selbst bei höchsten Messgeschwindigkeiten. Das GCMS-TQ8030 ist mit dem Advanced Scanning Speed Protocol (ASSP™) ausgestattet. Diese patentierte Technologie von Shimadzu optimiert die Quadrupolspannung bei hohen ScanGeschwindigkeiten. Die ultraschnelle MRM-Messung basiert auf Scan-Geschwindigkeiten bis zu 20.000 Massen/sec und der UFsweeper-Technologie. 
 
Eco-Modus reduziert den Stromverbrauch erheblich 
Der Eco-Modus des GCMS-TQ8030 vermindert den Stromverbrauch im Standby-Modus von GC, MS und PC um 36 Prozent; auch der Trägergasverbrauch ist reduziert. Innerhalb eines Jahres lassen sich Stromverbrauch um 26 Prozent und CO2-Emissionen um ca. 1,1 Tonnen senken. 
 
Weitere Eigenschaften des GCMS-TQ8030: 
  • Twin Line MS-System macht Säulenwechsel überflüssig 
  • Funktion zur automatischen Justierung der Retentionszeit (AART: Automatic Adjustment of Retention Time) und der MRM-Zeiten 
  • Elektronenstoß-, positive und negative chemische Ionisierung erhältlich 
  • Easy sTop ermöglicht Wartungsarbeiten am Injektor ohne MS-Entlüftung und reduziert den Zeitbedarf erheblich 
  • GCMSsolution-Software (Analyse, Browser und Post-Run Analyseprogramme). 

Weitere Informationen über das GCMS-TQ8030 unter www.shimadzu.de