Hohe Leistungsfähigkeit für eine Vielzahl an Fragestellungen

Applikationsbeispiel: Tierarzneimittel

Metaboliten von Nitrofuran in Fisch

Metaboliten von Nitrofuran in Fisch

Nitrofurane sind eine Klasse von synthetischen Antibiotika. Die Verwendung von Nitrofuranen für Nahrungsmittel aus Tier- und Fischereierzeugnissen ist in der europäischen Union verboten, da die Substanzen im Verdacht stehen Krebs auslösen zu können. Daher werden Nitrofurane im Rahmen des Nationalen Rückstandskontrollplans überwacht. Das nachstehend dargestellte Chromatogramm zeigt die Messung von Nitrofuran-Metaboliten aus Fischen mit dem LCMS-8045 Triple-Quad System. Das LCMS-8045 erweist sich hierbei als ideale Plattform für die routinemäßige, hochempfindliche Analyse der Substanzen selbst in anspruchsvollen Fisch-Matrizes. Bei der dargestellten Applikation wurde eine Quantifizierung in einem Konzentrationsbereich von 0,05 bis 20 ng/ml durchgeführt.

MRM Chromatogramm von Nitrofuranmetaboliten in Fisch bei einer Konzentration von 0.5ng/mL.

 
Komponente Kalibrationsbereich
(ng/mL)
Genauigkeit
(%)
LOD*
(ng/mL)
AMOZ 0.05 - 20 94.5 - 103.8 0.00024
SEM 0.05 - 20 93.2 - 111.6 0.015
AHD 0.05 - 20 95.5 - 102.1 0.001
AOZ 0.05 - 20 94.0 - 108.4 0.00096

*Das Detektionslimit (LOD) wurde bei einem Signal zu Rausch-Verhältnis (S/N) = 3 bestimmt.

Applikationsbeispiel: Pestizidrückstände

Analyse von Pestizidrückständen pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln

Analyse von Pestizidrückständen pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln

Um die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten, überwachen Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt eine umfangreiche und ständig wachsende Liste von Pestiziden. Das nachstehende MRM-Chromatogramm zeigt die gleichzeitige Analyse von 153 Pestiziden in der Pflanze Codonopsis Pilosula (Glockenwinde), die mit jeweils 0,01 mg/kg der Pestizide angereichert wurde. Pflanzenmatrizes können aufgrund von Störsignalen sehr schwierig zu analysieren sein. Das LCMS-8045 zeigt dennoch im dargestellten Beispiel Analysenergebnisse im Bereich von 10ppb. Durch die ultraschschnellen Polaritätswechselzeiten des Systems, werden dabei sowohl positiv als auch negativ ionisierende Pestizide standardmäßig in einem Lauf gemessen.


MRM-Chromatogramm von 153 analysierten Pestiziden gespiked in Codonopsis pilosula bei 10 ppb

Die hohe Geschwindigkeit des LCMS-8045 ermöglicht sowohl qualitative als auch quantitative Informationen aus einer einzigen Injektion zu erhalten. Durch eine verschachtelte, an die Retentionszeiten der Analyten angepasste Datenerfassung, kann die Anzahl an Datenpunkten pro MRM zusätzlich erheblich gesteigert werden. Ein zusätzlicher Off-Set Wert kann gesetzt werden, um ab einer gesetzten Intensität zusätzliche wichtige Informationen durch Produktionenspektren zu generieren.

Kombination von MRM und Produktionenscan in einem Lauf

Kombination von MRM und Produktionenscan in einem Lauf

Informationen anfordern

Analyse zur Wasserqualität

Hochsensitive Analyse von 21 pharma-zeutischen und Körperpflegeprodukten in weniger als 8 Minuten

Hochsensitive Analyse von 21 pharmazeutischen und Körperpflegeprodukten in weniger als 8 Minuten

Pharmazeutische und Körperpflegeprodukte (PPCPs) umfassen eine Familie von Verbindungen, die vom Verbraucher für Gesundheits- und Kosmetikzwecke verwendet werden. Mit zunehmender Bevölkerungszahl und zunehmender Verwendung dieser Produkte werden die Stoffe zu einer erheblichen Bedrohung für unsere Wasserversorgung. Das LCMS-8045 ist in der Lage, viele PPCPs ohne aufwändige Probenvorbereitung auf Spurenebene zu quantifizieren.


MRM Chromatogramm von 21 PPCPs (1.0 ng/mL)

Nr. Komponente LOD
(ng/mL)
LOQ
(ng/mL)
Nr. Komponente LOD
(ng/mL)
LOQ
(ng/mL)
1 Lincomycin 0.01 0.04 12 Ifenprodil 0.0075 0.022
2 Trimethoprim 0.01 0.04 13 Erythromycin 0.015 0.045
3 Pirenzepine 0.01 0.03 14 Azithromycin 0.01 0.03
4 Ofloxacin 0.01 0.03 15 Clarithromycin 0.0034 0.01
5 Ciprofloxacin 0.002 0.006 16 Roxithromycin 0.0071 0.022
6 Sulphapyridine 0.002 0.006 17 Carbamazepine 0.01 0.03
7 Carbazochrome 0.015 0.045 18 DEET 0.0062 0.018
8 Metoprolol 0.013 0.04 19 Crotamiton 0.005 0.015
9 Dicorantil 0.005 0.015 20 Bezafibrate 0.0025 0.075
10 Sulfamethoxazole 0.003 0.01 21 Triclocarban 0.01 0.03
11 Antipyrine 0.01 0.03        

*Limit of detection (LOD) was calculated at signal-to-noise ratio (S/N) = 3.

Limit of quantitation (LOQ) was calculated at S/N = 10.

Informationen anfordern

Bioanalytik

Hochsensitive Quantifizierung von Amlodipin in Plasma

Hochsensitive Quantifizierung von Amlodipin in Plasma

Amlodipin wird häufig zur Behandlung von Bluthochdruck und Angina eingesetzt. Die Applikation zeigt eine sensitive Methode zur Quantifizierung von Amlopidin in Blutplasma mit dem LCMS-8045. Eine Kalibrierung wurde in einem linearen Bereich von 0,03 bis 300 ng/ml durchgeführt. Zur Qualitätskontrolle wurden Intraday und Interday Variabilitäten berechnet. Die Relative Standardabweichung (RSD) lagen bei allen Kontrollproben unter 5%.

Kalibrationsgerade von Amlopidin

Kalibrationsgerade von Amlopidin

Quantitative Ergebnisse der Messung von Amlodipin

Lv Actual conc.
(ng/mL)
Calculated Conc.
(ng/mL)
Genauigkeit
(%)
1 0.003 0.003 104.5
2 0.01 0.01 97.2
3 0.03 0.031 103
4 0.1 0.107 107.1
5 0.3 0.268 89.4
6 1 1.062 106.2
7 3 2.958 98.6
8 10 10.293 102.9
9 30 27.37 91.2
10 100 98.722 98.7
11 300 303.619 101.2
MRM Chromatogramm von Amlopidin im Bereich des Quantifizierungslimits bei 0.003 ng/mL

MRM Chromatogramm von Amlopidin im Bereich des Quantifizierungslimits bei 0.003 ng/mL.

Interday und Intraday Variation von Amlodipin in gespikten Plasmaproben

QC-Probe Konzentration
(ng/mL)
%RSD Genauigkeit
(%)
Interday
Variation
(n=6)
Low 0.1 3.78 97.8-109.1
Middle 5 3.16 90.0-95.4
High 240 0.85 95.9-97.6
Intraday
Variation
(n=18)
Low 0.1 4.5 87.5-110.3
Middle 5 4.92 88.1-102.9
High 240 4.25 88.3-104.0

Informationen anfordern

For Research Use Only. Not for use in diagnostic procedures.

Top of This Page