MALDI

  • MALDImini-1

Minimaler Platzbedarf

MALDI-Mini: Geringe Stellfläche

 

 

Installieren Sie das MALDI-Mini durch die kompakte Größe ganz einfach und wo Sie möchten

Bisher nahmen MS-Systeme mit MSn- Fähigkeiten sehr viel Laborplatz ein und benötigten strikte Installationsvoraussetzungen. Solche Unbequemlichkeiten sind dank des einzigartigen und innovativen MALDI-Minis passé. Mit der benötigten Stellfläche von etwa einem Din A3 Papierbogen können Sie das MALDI-Mini beinahe überall installieren - sogar dort, wo vorher keine Massenspektrometrie genutzt werden konnte.

Minimaler Zeitaufwand

Starten Sie Ihre Analytik direkt und bequem durch einfache Arbeitsabläufe

MALDI-MS eignet sich perfekt für Ihre schnelle Analytik - durch die einfache Probenvorbereitung und Datenerfassung. Sobald die Probe in das System geladen wurde, können Sie mit nur einem Knopfdruck ein Spektrum aufnehmen und Ihre Ergebnisse einsehen oder überprüfen. Durch einen solch reibungsloses Setup erreichen Sie detaillierte Strukturanalyse in sehr kurzer Zeit.

MALDI-mini: Von der Probenvorbereitung bis zur Analyse

Minimaler Verbrauch an Probenvolumen

Erweitern Sie Ihre MSn-Analyse über einen großen Massenbereich, auch mit wichtigen Proben in Mikromengen

Die Kombination eine MALDI Quelle mit der Technik einer digitalen Ionenfalle (DIT) ermöglicht Ihnen die Durchführung hochempfindlicher MS- und MSn-Analysen, sogar bei einem Probenvolumen im sub-µl Bereich. Dabei können Sie sowohl die m/z-Werte verschiedener Moleküle ermitteln, als auch eine Vielzahl weiterer Applikationen durchführen, wie z.B. die Identifizierung von Proteinen und die Untersuchung der Struktur von Glykanen und Glykopeptiden. Das spart Zeit und kostbares Probenmaterial.

Applikationsbeispiele

Identifizierung eines enzymatisch verdauten Proteins

Bei der Durchführung von MS und MS/MS Messungen an enzymatisch verdauten Proteinproben, ist die Bestimmung des identifizierten Proteins möglich.

Massenspektrum, MASCOT MS/MS Ions Search

Untersuchung von Glykopeptid-Strukturen

Durch MS-, MS/MS- und MS3-Messungen von synthetischen O-gebundenen Glykopeptiden kann neben der Detektion des Gesamtmoleküls in den MS-Daten zusätzlich die Glykansequenz aus MS/MS-Daten und weiterhin die Aminosäuresequenz des Peptidrückgrats aus MS3-Daten ermittelt werden.

Untersuchung von Glykopeptid-Strukturen

MALDImini and eMSTAT Solution are trademarks of Shimadzu Corporation.
MASCOT is a registered trademark of Matrix Science Ltd.
SimGlycan is a trademark of PREMIER Biosoft International.

Top of This Page