Platzsparend mit hoher Ausbaufähigkeit

Passt auch in beengte Räume

Der Bedarf an platzsparenden Systemen wächst, z.B. zur Aufstellung von Gerätereihen für Studentenexperimente oder Messungen in einer Umgebung mit unterschiedlichen Proben und Versuchswerkzeugen in der chemischen Synthese. An raumkritischen Standorten kann das IRSpirit auch gedreht werden, da Startschalter und Feuchtigkeitsanzeige von beiden Seiten sichtbar sind.  Durch die identische Höhe von Prisma und FTIR-Haupteinheit können die Proben direkt auf dem im Probenraum integrierten ART-Aufsatz platziert werden. So kann das Zerschneiden größerer Proben vermieden werden.

Auch wenn die Gerätgröße unter den Maßen eines A3-Blattes liegt, ist die Probenraumbreite dieselbe wie bei höherwertigen Modellen. So sind weiterhin zahlreiche Applikationen mit vielen Shimadzu- und Drittanbieterzubehörteilen möglich.

Top of This Page