Smarte Funktionen für eine höhere Arbeitseffizienz und einfache Bedienbarkeit

Intuitives und intelligentes Bedienfeld

Die i-Series Plus verfügt über ein farbiges LCD-Bedienfeld, mit dem der Zustand des Systems, wie Flussrate und Ofentemperatur einfach überprüft werden kann. Im großzügigen Touchdisplay kann dabei zwischen der Ansicht des Instrumentenstatus und des Chromatogramms gewechselt werden. So kann das Chromatogramm der aktuellen Messung in Echtzeit am Display eingesehen werden.

Ansicht des Instrumentenstatus

Ansicht des Chromatogrammonitors

Automatische Überprüfung des Systemzustands

Mit der i-Series Plus Auto-Validierungsfunktion wird jeder Anwender mit einem Assistenten durch die Überprüfung verschiedener Parameter geleitet wie z.B. die Stabilität der Lösemittelbeförderung, die Wellenlängen- und Extinktionsgenauigkeit, Gradientenexaktheit oder dem Vorliegen von Drift/Noise. Zusätzlich kann mit dem Systemcheck vor Benutzung des Systems automatisch ein Routinetest durchgeführt werden. Abschließend wird ein Report mit allen Daten der Selbstdiagnose und Verbrauchsmaterialien, wie Gesamtmenge an befördertem Lösemittelvolumen, Anzahl der Injektionen des Probengebers und die Brenndauer der Detektorlampe erstellt. Dies macht es einfach, den aktuellen Betriebszustand des Gerätes zu bestimmen.

Automatisierung von Routine-Analyseabläufen

Die i-Series Plus ermöglicht es zahlreiche Standardprozesse zu automatisieren: vom Starten des Systems, Spülen der mobilen Phasen, Säulenäquilibrierung in Vorbereitung auf die Messung und Starten der Analyse bis hin zum Herunterfahren des Systems nach der Analyse.
In Kombination mit Systemeignungstests können Verfahren für die Routineanalyse, wie Probeninjektion basierend auf den Testergebnissen und das Stoppen einer Analyse bei Abweichungen, automatisiert werden.

Einfache Bedienbarkeit durch intuitive Softwareoberfläche

Für eine einfache Bedienung wurden das Analyse-Fenster der LabSolutions und die Benutzeroberfläche der i-Series gleich gestaltet. Durch eine graphische Darstellung der Flusslinie der i-Series Plus ist es selbst Einsteigern schnell und intuitiv möglich Methoden oder Probentabellen zu erstellen und die Systemfunktionen wie ein Ein-/Ausschalten der Pumpe oder das automatische Spülen der Flusslinie zu aktivieren.

Mit der Quick Batch-Funktion zur vereinfachten Batcherstellung

Die Quick Batch Funktion der LabSolutions stellt das verwendete Probenrack grafisch dar. So kann eine Probentabelle einfach über den Abgleich der Vialposition in der graphischen Ansicht erstellt werden.

Übersichtliche Darstellung selbst vieler Daten auf einem Blick

Der Data Browser und der Quantitative Browser in der Labsolutions vereinfachen den Vergleich von vielen analytischen Daten und das Aufarbeiten aller quantitativen Ergebnisse. Selbst große Datenmengen können einfach mit der intuitiven "Drag-and-Drop"-Funktion eingefügt oder gleich über das automatisierte Einladen aller Daten aus einer Probentabelle analysiert werden.

For Research Use Only. Not for use in diagnostic procedures.

This page may contain references to products that are not available in your country. Please contact us to check the availability of these products in your country.

Top of This Page