Vorteile der CLAM-Automatisierung im LC-MS/MS-Workflow

Lückenlose Automatisierung

Das CLAM-2030 System führt nicht nur alle notwendigen Schritte (z.B. Proteinfällung) einer Probenvorbereitung durch, es erfolgt auch eine automatische Überführung der Probe in den HPLC-Probengeber. Zudem lassen sich bei Bedarf Derivatisierungs-Reaktionen durchführen.

Reduzierung von Fehlern

Sind die Proben- /Filtrations- und Kalibriergefäße sowie die Reagenzien in die dementsprechenden Gefäßhalterungen gestellt, so kann das Laborpersonal alle weiteren Eingaben über einen Touch Screen eingeben. Dazu gehören z.B. die Methode, die Messfolge, Kalibratoren und Kontrollproben. Anschließend wird der im CLAM-2030 installierte Barcodereader alle Gefäße automatisch erkennen und den Batch festlegen. Nach dem Starten der Messfolge erfolgt die komplette Analyse ohne weitere manuellen Eingriffe. Dadurch werden Fehler im Analysenablauf vermieden, dies erhöht Reproduzierbarkeit und Qualität der Ergebnisse.

(1)Karussell für Proben/Reagenzien
(2)Karussell für Probengefäße
(3)Dispensor für Proben
(4)Dispensor für Reagenzien / Kalibratoren / Kontrollen

Steigerung von Effizienz und Sicherheit im Labor

Der automatische Analysenprozess führt zu mehr Arbeitszeitkapazität des Laborpersonals. LC-MS-geschultes Personal kann sich verstärkt der Ergebniskontrolle zuwenden.  Zudem sind alle Personengruppen bei der Probenvorbereitung weder den Patientenproben noch den Reagenzien ausgesetzt. Fester und flüssiger Abfall können sicher entsorgt werden. All dies erhöht die Effizienz und die Sicherheit im Labor.

For Research Use Only. Not for use in diagnostic procedures.

 

Top of This Page