Leitfaehigkeitsdetektor

Leitfähigkeitsdetektor CDD-10AVP

CDD-10AVP Eigenschaften

Shimadzu Leitfähigkeitsdetektor CDD-10AVP - Conductivity Detector

Das niedrige Rauschen, eine niedrige Drift und der weite dynamische Bereich unterstützen die Leistung der anderen HPLC Komponenten. Die durch den CDD-10AVP erworbenen Daten werden über eine Glasfaserleiter-Schnittstelle übertragen und durch die Workstation digital bearbeitet. Durch das Hinzufügen einer optionalen Zelle (dual kit NS) werden Anionen und Kationen gleichzeitig detektiert. 

Einhaltung der GLP/GMP

Eingebaute Validierungsunterstützungs-Funktionen helfen Ihnen, GLP/GMP Regulierungen zu erfüllen. Eine Aufzeichnung des Betriebs jedes Moduls wird aufbewahrt und kann am Bildschirm oder gedruckt nachgeprüft werden. Die Kalibrierung/Validierung der Leitfähigkeitsdetektor-Zelle ist ebenfalls enthalten.

Der Leitfähigkeitsdetektor CDD-10AVP unterstützt bei der Einhaltung der GLP/GMP Regularien

Spezifikationen des CDD-10AVP (Kat. Nr. 228-41300-xx)

Spezifikationen des Leitfähigkeitsdetektors CDD-10AVP

 

System zur Analysen von organischen Säuren

Shimadzu's einzigartige pH-gepufferte Nachsäulen-Elektroleitfähigkeitsmethode (japanisches Patent Nr. 2017498) ist ideal für die selektive und hochsensitive Detektion von organischen Säuren. Im Vergleich zu herkömmlichen Methoden, wie die UV Methode im kurzwelligen Bereich oder einer einfachen Leitfähigkeitsdetektor-Methode, verbessert dieses System zuverlässig die Quantifizierung. Im Vergleich zu der Nachsäulen-VIS-Absorptionsdetektionsmethode mit pH-Indikatoren hat dieses System eine höhere Empfindlichkeit, eine bessere Linearität und ist leichter zu bedienen. Komplizierte Proben (die gewöhnlicher Weise eine aufwendige Vorbehandlung erfordern),  können nach einfachen Vorbehandlungstechniken wie Verdünnung und Filtrieren analysiert werden.

System zur Analysen von organischen Säuren CDD-10AVP

Top of This Page