TOC-4200

TOC-4200

Der TOC-4200 ist ein leistungsfähiger TOC-Analysator, der mit einer katalytischen Verbrennung bei 680°C und NDIR-Detektion arbeitet. Diese etablierte Technologie hat sich in einer großen installierten Basis von Shimadzu TOC Analysatoren weltweit bewährt. Sie wird in einer Vielzahl von Industrie-Applikationen eingesetzt.

  • Unterstützt moderne Kommunikationsmöglichkeiten, erweiterte Datenspeicherung
  • Unterstützt einen weiten Anwendungsbereich
  • Geringer Wartungsaufwand, geringe laufende Kosten
  • Einfache Bedienung durch Touch-Screen

Verschiedene Messmodi für verschiedenartige Probetypen

  • Bestimmung mittels Direktmethode: nach Austreiben des anorganischen Kohlenstoffes (durch automatisches Ansäuern und automatisches Ausgasen des CO2) wird 
  • der TOC als NPOC direkt bestimmt (TOC = NPOC).
  • Eine Option ermöglicht die Bestimmung nach Differenzmethode. Der gesamte und der anorganische Kohlenstoff werden separat bestimmt. Der TOC wird durch Differenzbildung berechnet (TOC = TC – IC).
  • Die POC-Option ermöglicht die TOC-Bestimmung nach Additionsmethode. Der ausblasbare
    (POC) und der nicht ausblasbare organische Kohlenstoff (NPOC) werden einzeln bestimmt
    und addiert (TOC = POC + NPOC).

Automatische Verdünnungsfunktion

  • Der TOC-4200 verfügt über eine automatische Verdünnungsfunktion (im Bereich von 1:2 bis 1:50) zur Verdünnung von Proben und Standardlösungen.
  • Um das Analysensystem zu schonen und das Wartungsintervall zu verlängern, können stark säure-, salzhaltige oder alkalische Proben automatisch verdünnt und automatisch angesäuert werden.
  • Durch die automatische Verdünnungsfunktion kann durch einen einzelnen Standard
    eine Mehrpunkt-Kalibrierung erstellt werden.

Offline-Messung ohne Unterbrechung möglich

  • Der TOC-4200 erlaubt offline-Messungen ohne den Onlinebetrieb abzubrechen. Nachdem
    die Probe gemessen wurde geht der Analysator automatisch in den Online-Modus zurück.

Hohe Speicherkapazität

  • Der TOC-4200 speichert 20.000 Messwerte (das entspricht den Messwerten eines Jahres bei einem 30-minütigen Messzyklus), 100 Kalibrierkurven und die Historie der letzten 100 Meldungen und Signale.
  • Um die Messung in verschiedenen Konzentrationsbereichen zu erleichtern, können für jeden Messtyp (TC, NPOC, IC*, POC*, und TN*) bis zu sechs Kalibrierkurven hinterlegt werden. (*Optional)
  • Messwerte, Kalibrierungen oder Methoden können einfach mittels USB-Stick gesichert werden.

Messen von Kontrollproben

  • Es können zur Überprüfung von Kalibrierungen und Methoden Kontrollproben vermessen werden. Bei Überschreitung der Kontrollparameter kann automatisch eine Kalibrierung durchgeführt werden.

Top of This Page